Forschung

Um unsere Anlagen und Methoden weiter zu entwickeln, sind wir am Austausch mit Fachleuten und wissenschaftlichen Einrichtungen interessiert. Wir betreuen wisschenschaftliche Arbeiten und beteiligen uns an Forschungsprojekten.
Folgende Arbeiten haben wurden in den letzten Jahr in unserem Büro betreut.

  • Kunz K. und Silge M.(2012).Optimierung des Beschickungssystems von
    Pflanzenkläranlagen, Projektarbeit, Institut für Siedlungs-und Industriewasserwirtschaft, TU Dresden
  • Vanzella de Melo J.A. (2013).Test eines Schwallbeschickers, Bachelorarbeit, Institut für Siedlungs-und Industriewasserwirtschaft, TU Dresden
  • Kunz K. (2013).Nutzung von Niederschlags-Abfluss-Modellen zur Ermittlung der abflusswirksamen Flächen, Diplomarbeit, Institut für Siedlungs-und Industriewasserwirtschaft, TU Dresden
  • Taupitz N.(2013).Quantifizierung von Fremdwasserabflüssen mittels Temperaturmessungen, Bachelorarbeit, Institut für Siedlungs-und Industriewasserwirtschaft, TU Dresden
  • Käseberg M. (2014).Nutzung von Grundwasserpegeldaten zur Ermittlung von
    Fremdwasserzuflüssen, Masterarbeit, Institut für Siedlungs-und Industriewasserwirtschaft, TU Dresden
  • Zippel, M.(2014). Untersuchungen zur Beschickung von vertikal durchströmten
    Bodenfiltern. Masterarbeit, Institut für Siedlungs-und Industriewasserwirtschaft, TU Dresden
  • Silge M.(2015).Konzeption der Regenwasserbewirtschaftung und
    Abwasserbehandlung eines Landwirtschaftsbetriebes, Diplomarbeit, Institut für Siedlungs-und Industriewasserwirtschaft, TU Dresden
  • Paul, U. (2017).Modellierung von Beschickungssystemen vertikal durchströmter
    Bodenfilter. Masterarbeit, Institut für Siedlungs-und Industriewasserwirtschaft, TU Dresden
  • Diewell, I. und Fröhlich F.(2018).Auslegung einer Bodenfilteranlage zur Behandlung von Ab­wässern eines Landwirtschaftsbetriebs.Projektarbeit, Institut für Siedlungs-und Industriewasserwirtschaft, TU Dresden
  • Engelbrecht, T. (in Arbeit).Abschätzung von Fremdwasservolumenströmen anhand vonTemperaturmessungen. Masterarbeit, Institut für Siedlungs-und Industriewasserwirtschaft, TU Dresden

Eigene Forschungsarbeiten entstanden in den letzten Jahren vor auf dem Gebiet der Fremdwasseranalyse, Abwasserexfiltration und im Bereich der Abwasserbehandlung in Pflanzenkläranlagen. Nachfolgend ist eine Auswahl von Publikationen, die zu diesen Themen entstanden sind, aufgelistet.

  • Karpf, C. (2012). Hydraulische Modellierung der Interaktion zwischen Grundwasser und Kanalisation. Dissertation, TU Dresden. (Dissertation Christian Karpf)
  • Karpf, C. (2015). Modellierung der Abwasserexfiltration aus undichten Kanalnetzen. KA Korrespondenz Abwasser, Abfall, 62 (1), S.28-33, ISSN 1866-0029
  • Karpf, C. (2015). Modellierung der Grundwasserinfiltration in undichte Kanalnetze. KA Korrespondenz Abwasser, Abfall, 62 (4), S.322-327, ISSN 1866-0029
  • Paul, U., Karpf, C., Schalk, T. (2018): Hydraulic simulation of perforated pipe systems feeding vertical flow constructed wetlands. Water Science & Technology 77 (5), 1431-1440. DOI: 10.2166/wst.2018.025
  • Paul, U., Karpf, C., Mosig, P.(akzeptiert) Hydraulische Modellierung als Werkzeug zur Bemessung und Bewertung der Beschickung von Bodenfiltern. KA Korrespondenz Abwasser, Abfall (akzeptiert, erwartet 2. Quartal 2019)

Forschungsvorhaben
In den vergangenen Jahren haben wir an zwei Forschungsvorhaben gearbeitet. Im Projekt „Stromlose Beschickung von bewachsenen Bodenfiltern (STROBE)“, das durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF, FKZ: 02WQ1302) gefördert wird, wurde eien Software zur optimalen Auslegung von Beschickungssystemen für Pflanzenkläranlagen entwickelt.
Im Projekt „Entwicklung und Erprobung eines Messkonzeptes und einer Analysesoftware zur Lokalisierung von Fremdwasser in ländlichen Kanalnetzen (REFLÄKA)“, gefördert durch die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU), wurde anhand von Grundwasserpegelmessungen eine Methode zur Fremdwasseranalyse entwickelt.

Aktuelle Themen unsere Forschungsarbeiten sind die Simulation von Beschickungssystemen (BOSIM), die Behandlung von Molkereiabwasser in Plfanzenkläranlagen und die Abflussbilanzierung anhand von Temperaturmessungen.